FRITZ!Box Update von AVM machen die FRITZ!Box sicherer

Funknetzwerk

Der Hersteller von Accesslösungen AVM hat Hinweise auf eine möglicherweise missbräuchliche Telefonnutzung über die bekannte FRITZ!Box erhalten. Die Fälle werden aktuell von AVM untersucht, bekannt sind aktuell einige Dutzend mögleiche Einbruchversuche. Dabei wurde wahrscheinlich von außen auf den Router zugegriffen und ein kostenpflichtiger Telefon-Mehrwertdienst eingerichtet.

Laut Hersteller sei der Angriff nur dann möglich, wenn der potentielle Angreifer über die genaue Kombination aus der Mailadresse oder FRITZ!Box-Benutzername, IP-Adresse der FRITZ!Box und Kennwörtern für den Fernzugang und FRITZ!Box-Oberfläche verfügt. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zu dem kürzlich vom BSI und der Presse veröffentlichten Diebstahl von 16 Millionen digitalen Identitäten.

Update Lösung der Propleme: Mit Updates für alle aktuellen Modelle wie FRITZ!Box 7490, 7390, 7270 sowie rund 30 weitere FRITZ!Box-Modellen stoppen die Ingenieure von AVM die am 07.02.2014 nachvollzogenen kriminellen Angriffe auf die FRITZ!Box Geräte. Um weitere mögliche Angriffe dieser Art zu vermeiden und um künftig geschützt zu sein, empfehlen die Spezialisten von AVM dringend, diese Sicherheitsupdates in die eigene FRITZ!Box einzuspielen.

Für die notwendigen Updates geben Sie als Anwender lediglich „fritz.box“ im Browser ein und klicken anschließend im aufgerufenen Menü „Assistenten“ auf „Update“.

Falls vor dem durchgeführten Update der Fernzugriff oder MyFRITZ! verwendet wurde ist nicht vollkommen auszuschließen, dass Zugangsdaten und weitere eigene Passwörter entwendet wurden. Die Techniker von AVM empfehlen daher in diesem Fall dringend, alle mit der FRITZ!Box zusammenhängenden eigenen Passwörter und die Zugangsdaten zu erneuern. Nach dem Update sollten alle Funktionen der FRITZ!Box wieder sicher eingesetzt werden können.

Tipp: Aktuelle AVM Produkte im Online Shop und bei Problemen beim Update helfen Spezialisten gerne weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *